Weitere Enthaftungen mutmaßlicher Jihadisten

Leserbrief zu Di, 16.12.2014 „Weitere Enthaftungen mutmaßlicher Jihadisten
der Standard

Grüß Sie Gott,
ich habe mich bisher sehr an der relativ objektiven Berichterstattung des Standard erfreut, auch über die Kommentare der Anderen. Aber der Artikel vom Dienstag im Inlandsteil „Weitere Enthaftungen mutmaßlicher Jihadisten“ zeigt unglaublich, wie alles, was Islam betrifft unter der Überschrift „Jihadisten“ laufen muss: das geht es, wie im Titel genannt um die Enthaftungen und dann einfach unter der gleichen Überschrift über die Rücktrittsforderungen der MJÖ an den Präsidenten der IGGiÖ wegen dem Islamgesetz und im allerletzten Absatz noch um die angedrohte Schließung der Saudischen Schule.

Das ist eine unglaubliche Diskriminierung der Muslime!!!!

Medien sollten Dinge klar stellen und gerade jetzt nicht als Helfer für gesellschaftliche Unruhen agieren.

Warum fragt der Standard angesichts der angekündigten Schulschließung nicht beim SSR nach, weshalb er noch einige Wochen vorher dieser Schule das Öffentlichkeitsrecht gegeben hat? Da lagen diese Unterlagen auch nicht vor. … die Muslimische Jugend fordert in einem demokratischen und friedlichen Prozess/Diskurs den Rücktritt des Präsidenten… Warum steht das unter „Jihadismus“???

Sollte das die neue Linie des Blattes sein, gehöre ich sicher nicht mehr zu den Abonnenten und Lesern, denn:

auch meine Kolleginnen werden inzwischen in der Öffentlichkeit angespuckt, wenn sie Kopftuch tragen, mein Mann, mit dem Rad unterwegs, wurde von einem Lastwagenfahrer unter Beschimpfungen von der Straße gedrängt, über etliche Übergriffe auf Muslime haben sie selbst berichtet …. Und das ist ein Ergebnis der Medienhetze oder zumindest sehr tendenziösen Berichterstattung zu Islam und Muslimen.

Es würde dem Standard besser stehen, durch Aufklärung zu einem friedlichen Zusammenleben in Österreich beizutragen.

Ein denkwürdiges Wochenende wünscht Ihnen
Dipl.-Kffr.P.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.