Wien ist anders

Die von Ednan Aslan vorgestellte „Vorstudie“ über einige Wiener Kindergärten, die in der öffentlichen Diskussion als „islamische Kindergärten“ deklariert wurden, hat sich als unseriös und ablehnungswürdig herausgestellt. Sie wird in keiner Weise wissenschaftlichen Qualitätskriterien gerecht und ist weder repräsentativ noch aussagekräftig in ihren Ergebnissen. So machen sich darin nicht nur gravierende Unkenntnisse über die Grundlagen empirischen Arbeitens bemerkbar, es offenbart ... Mehr lesen »

Nein zum skandalösen Verfassungsentwurf der IGGIÖ

In der IGGiÖ wird erneut mit dem Kultusamt unter Ausschluss der muslimischen Öffentlichkeit an einem Rechtsdokument über unsere Zukunft gebastelt, diesmal an einer neuen Verfassung der IGGiÖ. Nur auf Umwegen gelang der bald vor dem Beschluss stehende Entwurf außerhalb der erlesenen Kreise. Was sich darin verbirgt ist wahrhaftig eine Katastrophe für die Muslime und Musliminnen in Österreich und noch schlimmer ... Mehr lesen »

Selbstverteidigungskurs für Frauen

Der Selbstverteidigungskurs der Frauen des Netzwerks Muslimische Zivilgesellschaft geht in die zweite Runde! Wir beobachten, dass es vor allem in den letzten Monaten zu einer beachtenswerten Zunahme an gewaltsamen Übergriffen auf als muslimisch erkennbare Frauen gekommen ist. Deshalb bieten wir einen selbstorganisierten Selbstverteidigungskurs von Frauen für Frauen an, die von der Trainerin Nur Sümmeyye Yalcin geleitet wird. Wir laden alle ... Mehr lesen »

Neue Plattform: Blog der Anderen

Über muslimische Frauen wird viel berichtet, jedoch kaum wahrgenommen, was sie selbst zu sagen haben. Die Frauen des NMZ wollen Musliminnen eine Plattform bieten, auf der sie ihre Gedanken, Lebensgeschichten und Meinungen teilen können. Egal ob es um ganz alltägliche Erlebnisse oder spezifische Themen geht, die Musliminnen wichtig sind – dieser Blog soll allen, die sich äußern wollen, die Möglichkeit ... Mehr lesen »

Schockierende und traurige Bilder

Schockierende und traurige Bilder erreichten uns heute Nacht aus Paris. Damit wurde die Stadt Zeuge der verqueren Psychologie, die Gewaltakten dieser Art innewohnt: Ein blindes Töten, das kein Erbarmen kennt und möglichst viele Opfer mit in den Tod reißen will, das einzig und allein das Ziel verfolgt, zu provozieren. Was bereits Ankara und zuletzt der Libanon aktuell erlebt haben, hat ... Mehr lesen »

Redebeitrag „Grenzzäune verhindern!“

„Wir müssen an einer Festung Europa bauen!“ hat die konservative Extremistin Johanna Mikl-Leitner vor wenigen Tagen bekundet. Eine Festung, die ihr Fundament auf einem neoliberalen, neokolonialen Europa mit deutschem Kapital an seiner Spitze findet. Täglich sterben Menschen an Grenzen. In Todeszonen wie dem Mittelmeer, wobei wir nie wissen werden wie viele. Es ist eine der größten Bewegungen, der letzten Jahrzehnte, ... Mehr lesen »

Ednan Aslan: Rassismen eines Religionspädagogen

Parlamentsdirektion / Bildagentur Zolles / Mike Ranz 29. Oktober 2015 Die Rassismen des islamischen Religionspädagogen In seinem Kommentar „Die Zuwanderer und der Euro-Islam“ (derStandard.at 5.10.2015) stellt Ednan Aslan die Frage, ob es wohl gelingt, Hunderttausende muslimische Flüchtlinge in Europa zu integrieren. Ein berechtigtes Anliegen eines Hochschulprofessors, der Islamische Religionspädagogik an der Universität Wien lehrt. In den Ansichten Aslans zur Flüchtlingsdebatte ... Mehr lesen »

Podiumsdiskussion Islamgesetz und 1848er Werte

Das Islamgesetz hat für die Muslime nichts wesentlich neues gebracht. Vielmehr sind in ihm Tendenzen zu Fremdbestimmung und Neo-Josephinismus und nicht von der Hand zu weisende Gefahren für die Meinungsfreiheit im Allgemeinen erkennbar. Am Freitag fand die Podiumsdiskussion statt, die das Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft im Bund mit dem Ad-Hoc-Personenkomitee Meinungsfreiheit statt Islamgesetz veranstaltet hat. Teilnehmer waren Dudu Kücükgöl von der ... Mehr lesen »

Verfassungsklage gegen das Islamgesetz

Verfassungsklage gegen das Islamgesetz Diskussionsveranstaltung: Überdosis Josephinismus? Eine der größten islamischen Vereine Österreichs, die Atib-Union, die traditionellerweise im guten Einvernehmen mit der Glaubensgemeinschaft steht, hat kürzlich die Novellierung des Islamgesetzes beim Verfassungsgericht angefochten. Sie ist durch dieses akut von der Auflösung bedroht. Die Atib argumentiert mit den grundlegend demokratischen Grundrechten und bezieht sich auf die Europäische Menschenrechtscharta. Es geht um ... Mehr lesen »