Autoren Archiv: NetzwerkMZ

Zur neuen Studie von Ednan Aslan, die ich mir heute angeschaut habe

Es bleibt festzuhalten, dass basierend auf diesen Ausführungen und der gängigen wissenschaftlichen Praxis es eigentlich unmöglich ist, auf die unterstrichene Schlussfolgerung zu kommen. Vielmehr noch leuchtet mir beim besten Willen nicht ein, wie - basierend auf einer derart beschränkten, nicht repräsentativen und spezifischen Stichprobe (befragte Menschen) - eine Forschungsfrage wie diese formuliert werden kann: „Wie stellen sich Radikalisierungsprozesse bei Individuen dar und welche Rolle spielt die Religion in diesen Prozessen?“ Mehr lesen »

Theater-Flashmob „Rücktritt Herr Kurz!“

Bevor ich meine Rede beginne und zu dem komme, wieso wir alle heute hier sind, möchte ich euch ein Buch ans Herz legen. Es geht um einen Satireroman des jüdischen Schriftstellers Ephraim Kishon mit dem Namen „Mein Kamm“. Darin geht es um einen durchschnittlichen Beamten, der von seinem glatzköpfigen Vorgesetzten fristlos entlassen wird. Daraufhin besticht er einen versoffenen, gewissenlosen Journalisten, ... Mehr lesen »

Kindergartenstudie: Legitimation durch Falter !

Hier einige Links zu Artikel, aus den Jahren 2014, 2015 und 2016 über die frisierte Kindergartenstudie Ednan Aslans, welche das NMZ bereits damals veröffentlich hat. Erst der Aufdeckungsbericht vom Falter sorgte für einen Skandal und die öffentliche Diskussion des Themas. Wieso gewinnt die Kritik rund um die Studie erst jetzt Legitimation, wo sie doch von muslimischer Seite so oft in ... Mehr lesen »

Kommentar zur Podiumsdiskussion „Bleibt Feminismus anti-rassistisch?“

Mit der Podiumsdiskussion „Bleibt Feminismus anti-rassistisch? – Frauensolidarität in stürmischen Zeiten“ wurde unter anderem vom Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft ein Raum geöffnet, um auf die Notwendigkeit feministischer Bündnisse und solidarischer Praxis in Zeiten von ansteigenden rassistischen Übergriffen auf Muslim*innen hinzuweisen. Zentraler Ausgangspunkt des Zusammentreffens war die Ausladung einer muslimischen Sprecherin beim Women’s March Vienna am 21. Jänner 2017. Doch was ist ... Mehr lesen »

An meine Kopftuch tragende Schwester: Sprich und befreie dich!

Heute meine liebe Schwester, spreche ich nur zu dir und nur für dich. Du, über die wieder so viel gesprochen wird, bist die, zu der ich spreche. Dein Tuch ist dein leises Gebet, das dich begleitet, wenn du die Haustür hinter dir zumachst – bis du wieder zuhause bist. Dein Tuch ist für dich so alltäglich und gewöhnlich wie eine ... Mehr lesen »

Zusammenfassung des Gesetzesentwurfs für „Integrations- und Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz“

Der Titel des Gesetzes macht mehr her, als wirklich dahinter steckt. Die Anti-Gesichtsverhüllung umfasst lediglich einen Bruchteil des Integrationsgesetzes (wie es im Verlauf der Kürze halber genannt wird). Neutralitätsgebot Kommen wir gleich zur Kopftuchdebatte und dem Neutralitätsgebot, welches hier mit keinem Wort erwähnt wird, wie auch die Exekutivbeamten, welche keine religiösen Symbole tragen dürfen. Dies dürfte an dem Diskurs um ... Mehr lesen »

Hip Hop Tanzkurs

Der NMZ Hip-Hop Kurs geht in die 3. Runde Die Frauen des „Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft“ bieten ab März 2017 einen Hip Hop Tanzkurs für Frauen an. Neben dem Selbstverteidigungskurs und dem „Blog der Anderen“ wird im Sinne des Empowerments der muslimischen Frau, ein weiterer Hip Hop Tanzkurs organisiert. In einem besonders für Musliminnen geschützten Raum sollen Frauen die Möglichkeit haben, ... Mehr lesen »

Radikalisierter Jugendlicher

Die Wiener Polizei fahndet seit gestern Abend (Mittwoch, 22.02.17) nach einem radikalisierten Jugendlichen, der sich in der Obhut einer Einrichtung für gefährdete Kinder und Jugendliche (Parlament) befand und nicht mehr zurückgekehrt ist. Der junge Mann, Sebastian K., der in Insiderkreisen als Salaf-Sepp bekannt ist, weist das klassische Profil einer Radikalisierung auf. Der 1986 geborene Mann ist im 12. Wiener Gemeindebezirk ... Mehr lesen »

Doku-Reportage „Islamophobie österreichischer Prägung“

Liebe Freund_innen, nach der erfolgreichen und gut besuchten Premiere im Juni 2016, freut sich das Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft weitere Termine für die Doku-Reportage „Islamophobie österreichischer Prägung“ ankündigen zu dürfen. Die Doku-Reportage wird im März 2017 an den folgenden vier Terminen, im UCI Kino Millenium City, zu sehen sein: 07.03. 2017 Dienstag, 18 Uhr 20.03.2017 Montag, 19 Uhr 27.03.2017 Montag, 18 ... Mehr lesen »

Warum wir gegen das Kopftuchverbot demonstrieren müssen

Warum Musliminnen gegen ein Berufsverbot von sichtbaren Musliminnen auf die Straße gehen und warum sie dabei nicht nur MuslimInnen unterstützen müssen, erklären die OrganisatorInnen des Protest #MuslimBanAustria im Interview mit Mosaik-Redakteur Martin Konecny. Die österreichische Bundesregierung will das sichtbare MuslimInnen von Teilen des öffentlichen Diensts fernhalten und Niqab-tragende Frauen bestrafen. Dagegen formiert sich Widerstand. Junge MuslimInnen rufen für diesen Samstag ... Mehr lesen »